WatEner
Fallstudie

Sparen Sie Energie durch verbesserten täglichen Betrieb mit der

WatEner ICT Smart Solution

Stadtwerke Karlsruhe (SWKA)

Deutschland

„WatEner festigt sein anfängliches Versprechen, 5 bis 7 % der Energie für die Pumpen des Leitungsnetzes unserer Wasserwerke durch Optimierung des Pumpen-Zeitplans einzusparen.“

Prof. Dr. Matthias Maier
Leiter der Trinkwasserabteilung
Stadtwerke Karlsruhe

914

km Wasserleitungsanlage

24

Hm³ pro Jahr geliefert

4

Hauptpumpstationen

400,000

Einwohner versorgt

Die Stadtwerke Karlsruhe (SWKA) sind ein deutsches städtisches Wasserwerk, das ein Gebiet mit 400.000 Einwohnern beliefert und ca. 24 hm³ Wasser pro Jahr verteilt. Das Wasser kommt aus vier Aufbereitungsanlagen und Hauptpumpstationen und wird durch über 900 km Rohrleitungen verteilt.

Das primäre Ziel der Einsetzung von WatEner war die Verbesserung des Betriebsmanagements des Leitungsnetzes, um den Energieverbrauch der Wasserversorgungsanlage zu verringern.In einer aus modernsten Infrastrukturen bestehenden und von hoch qualifiziertem technischem Personal verwalteten Wasserversorgungsanlagen konnte mit WatEner als globale Lösung für die Netzverwaltung ein Mehrwert erzielt werden.

WatEner wurde von technischen Experten der Region sowie von Technikern der SWKA evaluiert und getestet und vom Personal der Leitstelle (24/7) verwendet, wobei ein genaues Bedarfsprognose-System (Demand Forecast System, DFS) pro Bereich des Wasserleitungsnetzes (District Metered Area, DMA) sowie eine effiziente Planung der Pumpen-Zeitpläne hervorgehoben wurden, um den Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten zu reduzieren.

Vorteile & Ergebnisse

Die WatEner-Plattform bietet ein wichtiges Komponentenset für die Verwaltung der SWKA: Darstellung der wesentlichen Betriebsdaten, ein Planungstool für die Pumpen-Zeitpläne, eine genaue Vorhersage des Wasserbedarfs, effiziente Nutzung des hydraulischen Netzmodells, automatische Erkennung von Anomalien usw.

Das Ergebnis der Einsetzung von WatEner in den SWKA Die Wasserversorgungsanlage wurde am 25. Oktober auf dem vom Karlsruher Technologiezentrum Wasser (TZW) organisierten Kongress „Energieeffizienz in der Wasserversorgung“ präsentiert. Die Ergebnisse zeigen eine Verringerung des Energieverbrauchs von 5–7 % bzw. Energieeinsparungen von bis zu 50.000 € pro Jahr.

reducción de costes energéticos icono

Energieeinsparungen
5%– 7%

incremento del ahorro de agua icono

Wirtschaftliche Energieeinsparungen von
50,000 € pro Jahr

visión estratégica de negocio icono

Genaues Bedarfsprognose
System durch DMA

puesta en valor de activos icono

Verbesserung des täglichen
Betriebs und Managements